Burnout: Steigende Ausfallzeiten und Einflussfaktoren auf Arbeitsunfähigkeit - Team Unger Vertriebstraining & Vertriebsberatung

Burnout: Steigende Ausfallzeiten und Einflussfaktoren auf Arbeitsunfähigkeit

Worum geht es?

Burnout und der damit verbundenen Arbeitsunfähigkeit ist ein wichtiges Thema. Wie lange jemand aufgrund eines Burnouts arbeitsunfähig ist, lässt sich laut den Autoren nicht vorhersagen, da dies von verschiedenen Faktoren abhängt. Unter Berufung auf eine Studie von Statista wird deutlich gemacht, dass die durchschnittliche Ausfallzeit bei Burnout in den letzten Jahren stark gestiegen ist. In 2005 waren es durchschnittlich 13,9 Ausfalltage bei 1.000 Versicherten, in 2022 bereits 159,8 Tage. Gründe dafür könnten die anhaltende hohe Arbeitsbelastung in vielen Branchen, die wirtschaftliche Lage und die Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes durch die fortschreitende Digitalisierung sein.

Außerdem wird diskutiert, welche Faktoren die Dauer der Arbeitsunfähigkeit bei Burnout beeinflussen könnten. Dazu gehören die Dauer der belastenden Situation, die grundlegende Konstitution der betroffenen Person und die Art der Therapie.

Schließlich gibt der Beitrag Hinweise darauf, wie Arbeitgeber vorgehen sollten, wenn ein Mitarbeiter aufgrund eines Burnouts ausfällt. Es wird empfohlen, einen Plan zu erstellen, wie die Arbeit umverteilt werden kann, und die Arbeitsbedingungen zu reflektieren.

Zusammenfassung

  • Die durchschnittliche Ausfallzeit bei Burnout hat in den letzten Jahren stark zugenommen. 2005 waren es durchschnittlich 13,9 Tage bei 1.000 Versicherten, 2022 bereits 159,8 Tage.
  • Die Dauer der Arbeitsunfähigkeit bei Burnout wird durch verschiedenen Faktoren beeinflusst, unter anderem die Dauer der belastenden Situation, die grundlegende Konstitution der Person und die Art der Therapie.
  • Arbeitgeber sollten bei einem Burnout-Fall unter den Mitarbeitern einen Plan zur Umverteilung der Arbeit erstellen und die Arbeitsbedingungen im Unternehmen reflektieren.

Was Vertriebsprofis wissen sollten

Als Vertriebs- und Verkaufsexperte ist es wichtig, das Thema Burnout ernst zu nehmen. Eine hohe Ausfallrate aufgrund von Burnouts kann erhebliche Auswirkungen auf die Produktivität und die Arbeitsdynamik im Unternehmen haben. Es ist ratsam, proaktiv Maßnahmen zur Burnout-Prävention zu ergreifen und ein gesundes Arbeitsumfeld zu schaffen, um das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu gewährleisten. Darüber hinaus ist es wichtig, sich bewusst zu sein, dass eine Person, die unter einem Burnout leidet, möglicherweise mehrere Monate für die Genesung benötigt. Dies muss bei der Planung und Umverteilung von Arbeit berücksichtigt werden. Es ist auch wichtig, zu reflektieren, ob das Arbeitspensum im Unternehmen grundsätzlich zu hoch ist und Verbesserungen vorgenommen werden können.

Diese Zusammenfassung basiert auf dem Beitrag So lange fallen Angestellte wegen Burnout aus
Quelle: impulse

0 Kommentare

Leitfaden Einwandbehandlung

24 Seiten geballte Einwandbehandlung. Der Leitfaden für höhere Umsätze.

Neueste Beiträge

Business Model Canvas: Effektives Werkzeug für Unternehmer

Business Model Canvas: Effektives Werkzeug für Unternehmer

Worum geht es? Im Mittelpunkt steht die Methode des "Business Model Canvas", die eine effektive Werkzeug für Unternehmerinnen und Unternehmer darstellt, die ihr Geschäftsmodell zukunftssicher machen wollen. Diese Methode ermöglicht die Skizzierung der neun wichtigsten...

Diversität im Vertrieb: Notwendigkeit und aktueller Stand

Diversität im Vertrieb: Notwendigkeit und aktueller Stand

Worum geht es? Wie steht es um die Notwendigkeit und den aktuellen Zustand der Diversität im Vertrieb und Verkauf? Das interssiert viele. Eine der wichtigsten zugrundeliegende Erhebungen dazu stammt vom Rudolf Haufe Verlag und verdeutlicht zunächst, dass trotz der...

Entfachen Sie Ihre Kreativität: Die 6-3-5-Methode erklärt

Entfachen Sie Ihre Kreativität: Die 6-3-5-Methode erklärt

Worum geht es? Die 6-3-5-Methode ist eine Kreativitätstechnik, die eine Alternative zum herkömmlichen Brainstorming bietet. Diese Methode ist eine sehr strukturierte Art des so genannten Brainwritings, bei dem Ideen nicht mündlich in einer Gruppe gesammelt, sondern...